CMO OF THE YEAR 2021: ANTJE VON DEWITZ

Antje von Dewitz

VAUDE

Die 24-köpfige „CMO of the Year“ Jury, zusammengesetzt aus Mitgliedern des „CMO of the Year“ Councils sowie ausgewählten Marketing- und Medienexpert:innen aus Verlag, TV, Hochschule und Agentur, hat entschieden: Antje von Dewitz ist „CMO of the Year“ 2021. Sie ist Geschäftsführerin der nachhaltigen Outdoor-Marke VAUDE und verantwortet in dieser Funktion auch das Marketing.

Antje von Dewitz folgt als „CMO of the Year“ auf Dr. Ian Robertson (BMW), Godo Röben (Rügenwalder Mühle), Hans-Christian Schwingen (Deutsche Telekom), Eric Liedtke (Adidas), Karsten Kühn (Hornbach), Tarek Müller (ABOUT YOU) und 2020 auf Susan Schramm (McDonald’s).

Nominiert waren für den „CMO of the Year“ Award 2021 (in alphabetischer Reihenfolge):

  • Maximilian Backhaus, HelloFresh
  • Sebastian Bayer, dm-drogerie markt
  • Kristina Bulle, Procter & Gamble Germany GmbH
  • Christiane Büring, Indeed Deutschland GmbH
  • Boris Dolkhani, Bosch
  • Bettina Fetzer, Daimler AG
  • Christopher Huesmann, flaschenpost SE
  • Anja Stolz, R+V Allgemeine Versicherung AG
  • Antje von Dewitz, VAUDE
  • Mirco Wolf Wiegert, fritz-kulturgüter GmbH

ANTJE VON DEWITZ, CMO VAUDE

„Als mittelständisches Unternehmen in einer international hart umkämpften Branche war uns schon immer klar, dass für uns große Kampagnen zur Image-Bildung kein passender Weg sind. Zumal unser Marketingbudget zugunsten unserer nachhaltigen Ausrichtung klein ist und wir zudem viele personelle Ressourcen im Marketing für die transparente Kommunikation unseres ökologischen und sozialen Engagements einsetzen. Umso mehr macht mich dieser Award stolz und glücklich. Er zeigt, dass es unserem großartigen Team mit viel Herzblut, Kreativität und einem tollen Miteinander gelungen ist, Menschen für nachhaltige Inhalte von VAUDE zu begeistern.“

DIE MEINUNG DER JURY

Horst von Buttlar

Capital-Chefredakteur und Sprecher der Jury, begründet die Wahl wie folgt:

„Das Thema Nachhaltigkeit ist längst relevant für alle Unternehmen, viele springen allerdings erst spät auf den Zug auf. VAUDE war und ist anders. Das Familienunternehmen war bei dem Thema Vorreiter aus Überzeugung, Antje von Dewitz hat es sogar mit ihrer Nachfolge verbunden. Sie hat die Marke über Jahre konsequent auf ökologische und soziale Werte ausgerichtet, der Outdoor-Ausrüster ist klar und authentisch positioniert. Die Kultur von VAUDE ist etwas ganz Besonders. Diese Pionierleistung bei der Markenführung verlangt Mut, Risikofreude, Kreativität und Durchhaltevermögen. Der Erfolg gibt Antje von Dewitz recht: Vielen Marken um Jahre voraus, ist sie ein Vorbild für zahlreiche Unternehmer:innen und Gründer:innen – und dies nicht nur, wenn es um die Transformation in Richtung Klimaneutralität geht.“